Login Bereich

Der schnelle Zugang zu Ihrem persönlichen Bereich.

 

Zum Partner-Portal

Zum Kunden-Portal

 

Disruption im Mittelpunkt

Wenn Altbewährtes von bahnbrechenden Innovationen verdrängt wird, spricht man von Disruption. Wie sich gute Ideen durchsetzen, lesen Sie im neuen Magazin.

 

Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen zu unserem Angebot und unserer Dienstleistung?

 

Rufen Sie uns an +49 7221 5007-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir rufen Sie auch gern zurück.

 

Steffel Telekommunikation setzt auf die GRENKELEASING AG

Eckhardt Lausmohr, Geschäftsführer
Eckhardt Lausmohr, Geschäftsführer der Steffel TK GmbH

Das Rückgrat nahezu aller klein- und mittelständischen Unternehmen ist die Telekommunikations-infrastruktur. Ausfallzeiten sind hier nicht nur lästig, sondern gehen sehr schnell an die Substanz eines Unternehmens. Hohe Verfügbarkeit erreicht man aber nur durch sorgfältige Planung, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung der Kommunikationsnetze. Die Steffel TK GmbH (Telekommunikation) hat sich genau darauf spezialisiert. Jetzt setzt das Unternehmen aus Lachendorf bei Celle für seine Kunden ein neues Angebot der GRENKE AG ein: „All-in“, eine Finanzierung, die auch gleich die Serviceleistung mitbringt. Und das kommt bei den Kunden gut an.

Die Steffel TK GmbH ist eine Tochter der Steffel Unternehmensgruppe, die sich seit 1983 mit dem kathodischen Korrosionsschutz erfolgreich beschäftigt. In diesem Unternehmensbereich gehören sie in Deutschland zu den Marktführern. Seit 1996 besteht eine enge Zusammenarbeit im Telekommunikations-bereich mit der Firma Siemens. Steffel TK tritt seit 2006 als eigenständiges Unternehmen am Markt auf. Dabei hat sie sich auf Planung, Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Kommunikationsnetzen spezialisiert. Und das für kleine und mittelständische Unternehmen – ob Arztpraxis, Kommunen oder Industrieunternehmen mit ein paar hundert Mitarbeitern.

Besonderen Wert legt Steffel TK auf den Service. Rund 40 Techniker sorgen für schnellste Reaktions-zeiten bei Planung, Einrichtung, Störung oder Wartung: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, im gesamten nord- und ostdeutschen Bereich flächendeckend hinunter bis nach Kassel. Bei der Hard- oder Software setzt das Unternehmen ganz auf Siemens-Produkte und ist auch schon seit mehr als 15 Jahren autorisierter Partner des Münchner Unternehmens. Die Bandbreite, die Steffel anbietet, ist groß: von der Einrichtung und Instandhaltung von Telefonanlagen über die Entwicklung zukunftsfähiger und effizienter Komplettlösungen, von der Vernetzung verschiedener Standorte über Unified Communications bis hin zu Cloud Solutions – alles aus einer Hand.

 

Seit kurzem bietet Steffel seinen Kunden jetzt das neue Finanzierungsmodell „All-in“ der GRENKE AG an. Hinter diesem Angebot steckt ein ebenso einfacher wie bestechender Gedanke. Bisher galt, die Finanzierung der Hardware ist das eine, der Service das andere. Bei „All-in“ ist der Service gleich inbegriffen. Ein Vertrag, alle Leistungen, eine Rate – eben alles inklusive. „Diese Einfachheit kommt bei unseren Kunden super an“, freut sich Eckhardt Lausmohr, Geschäftsführer der Steffel TK GmbH.

In der Praxis funktioniert das so: Bei der Entscheidung für die TK-Infrastruktur vereinbaren die Vertriebsmitarbeiter von Steffel TK ein auf den Bedarf des Kunden abgestimmtes Service-Level. In die monatliche Produktgrundmiete rechnet GRENKE entsprechend sowohl einen Teil für die Gerätefinanzierung als auch für den Service ein. Der Kunde zahlt für beide Leistungskomponenten nur eine Gesamtrate. Den Einzug der Raten übernimmt GRENKE und überweist den Serviceanteil umgehend an Steffel TK. „Mitunter ist es auch dieser Automatismus, der mich so begeistert. Viel einfacher geht wirklich nicht mehr“, schwärmt Lausmohr.

Auch in der Angebotsphase hat es die Vertriebsmannschaft von Steffel TK jetzt deutlich leichter. „Wir müssen nicht mehr jeden Einzelpreis (Leasing, Service, Versicherung) begründen, der Kunde bekommt einen Gesamtpreis“, sagt Lausmohr. Und auch die Kunden sind vom Produkt überzeugt. Schon bei mehr als 80 Prozent aller Neuverträge hat Steffel TK All-in eingesetzt – und die Tendenz steigt. „Richtig gute neue Produkte erkennt man daran, dass man sich fragt: Warum hat es das nicht schon früher gegeben?All-in von der GRENKE AG ist so ein Produkt“, lobt Lausmohr.